Umfrage zum Thema Schönheit und Botox

Jede 5. Frau kann sich zukünftig eine Schönheitsbehandlung mit Botox oder Fillern vorstellen.

Quelle 2017 Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung im Auftrag der DGBT (Deutschen Gesellschaft für Botulinumtoxintherapie)

100% der Befragten kennen Botulinum. 3,6% haben sich bereits selbst einer Behandlung mit dem Wirkstoff unterzogen, wobei eher Jüngere (unter 49 Jahren) auf diese Art der Faltenbehandlung setzen. Bei Fillern waren es mit 6,5% fast doppelt so viele Frauen.

 

72%

…der Frauen denken, dass man eine Behandlung mit Botulinum so lange wie möglich hinauszögern sollte.

Richtig ist…

Frühe Behandlungen mit Botox (Botulinum) lassen Falten erst gar nicht entstehen. Sind bereits tiefe Falten vorhanden, lassen sich diese nur bedingt durch Botulinum ausgleichen, eine Kombination mit Hyaluronfillern ist dann möglicherweise die bessere Wahl.

 

 

66%

…der Frauen denken, Botulinum ist giftig und legt die Nerven lahm.

Richtig ist…

Botulinum blockiert vorübergehend die Ausschüttung der Überträgersubstanz, die die Muskeln zu Anspannung anregt. Eine vorübergehende Muskelentspannung ist die Folge. Dem Nerv passiert nichts.

 

 

Yes or No?

Wurde bereits Botulinum angewendet ist die Bereitschaft sich nochmals einer Behandlung zu unterziehen sehr groß (67%).

 

65%

… der befragten Frauen ist das äußere Erscheinungsbild wichtig, es fühlen sich aber tatsächlich nur 44% attraktiv.

 

50%

Über die Hälfte der Frauen definieren Attraktivität über straffe bzw. faltenfreie Haut.

 

FALTENFEE® ist eine Spezialpraxis für professionelle Unterspritzungen, Fachärztin Dr. Katrin Decker als erfahrene Anwenderin Mitglied der DGBT. Wir freuen uns über die Behandlungsergebnisse und die Zufriedenheit unserer Patientinnen. Zusätzlich empfehlen wir immer auch, sich selbst mit Liebe zu betrachten!

#botox #dortmund #faltenfee #botoxgegenfalten #botoxgegenmigräne #lovemylife #lovemyjob #naturalbeauty